Technisches Controlling (TCO)

Prüfungshinweise

Technisches Controlling (TCO)

Prüfungshinweise

Die Lehrveranstaltung wird am Ende des Semesters in einer 90-minütigen Klausur geprüft.

  • Die Klausur besteht aus mehreren Fragekomplexen mit insgesamt 90 Punkten. Die Klausur ist komplett zu bearbeiten.
  • Im Laufe des Semesters durch Onlinetests und elektronisch abgegbene Übungsaufgaben erhaltene Bonuspunkte können bis zu max. 9 Punkte zu den in der Klausur erreichten Punkten hinzu addiert werden.
  • Die Prüfung ist bestanden, wenn die so addierte Punktzahl mindestens 45 Punkte (50 % von 90 Punkten) beträgt. Die Note 1,0 wird ab 85 Punkte vergeben.
  • Etwa die Hälfte der Klausurpunkte entfällt auf Multiple-Choice-Fragen, ähnlich den Onlinetests. Die Onlinetestfragen werden für die Klausur regelmäßig auf Grundlage der Wiederholungsfragenlisten variiert und erweitert.
  • Die andere Hälfte der Klausurpunkte besteht aus Fragen ähnlich den in der Vorlesung behandelten Übungsbeispielen und den Übungsaufgaben zu den Kapiteln Termin- und Ablaufplanung, Earned Value Analyse, Prozesskosten- und Produktkostencontrolling. Hiermit können auch inhaltliche und theoretische Fragen zur Interpretation der errechneten Ergebnissen verknüpft werden.

Rückfragen

  • Für Rückfragen zur Vorbereitung auf die Prüfung wird kurz vor der Klausur eine offene Rückfragestunde angeboten. Termin wird in der Vorlesung bekannt gegeben.
  • Rückfragen zu unverstandenem Stoff können am Ende des Semesters nur bei diesem Termin beantwortet werden. Beantwortung per Mail ist nicht möglich.

Hilfsmittel

  • In der Klausur ist die Benutzung eines Lineals sowie eines einfachen, nicht programmierbaren Taschenrechners erlaubt.
  • Teilnehmer, die eine andere Muttersprache als Deutsch haben, dürfen außerdem ein Wörterbuch benutzen, das frei von zusätzlichen Notizen/Vermerken sein muss.
  • Zusätzlich können die Teilnehmer in der Klausur ein DIN-A4-Blatt (Vorder- und Rückseite) mit einer Formelsammlung (inkl. kurzer Legenden und statistischer Tabellen, kann auch maschinenschriftlich und kopiert sein) als Hilfsmittel verwenden. Die Formelsammlung muss mit dem Namen und der Matrikelnummer des Teilnehmers versehen sein und am Ende der Klausur mit abgegeben werden. Während der Klausur ist die Weitergabe von Formelsammlungen an andere Teilnehmer nicht zulässig. Wer keine Formelsammlung dabei hat, kann auch keine verwenden.
  • Weitere Hilfsmittel sind nicht gestattet.

Frühere Klausuren

Um sich einen Eindruck vom Aufgabenumfang und der Formulierung von Fragestellungen in einer Klausur zu verschaffen, können Sie im folgenden eine frühere Klausur herunter laden (Bitte beachten Sie, dass nicht alle in früheren Klausuren behandelte Fragen im laufenden Semester relevant sein müssen):